Planung

Schlank bis zur Hochzeit: Mit dieser Strategie klappt es mit dem Abnehmen!

Du bist verlobt und der Countdown bis zu deinem Hochzeitstag läuft? Neben der perfekten Planung aller Details ist es an der Zeit, dich auf dich selbst zu konzentrieren, die überflüssigen Pfunde zu verlieren und deinen Körper in Form zu bringen, um an deinem großen Tag umwerfend auszusehen. Es ist nie zu früh, damit anzufangen, und deine Hochzeit ist die beste Ausrede und Motivation, um endlich in Form zu kommen.

Lass dich bei deinem Abnehmprogramm auf keinen Fall entmutigen. Ein Bewegungsprogramm, ausreichend Flüssigkeitszufuhr, eine gesunde Ernährung, die Änderung bestimmter Gewohnheiten und natürlich die Unterstützung durch einen professionellen Ernährungsberater können dir dabei helfen, dein Ziel zu erreichen. Da die Zeit bis zum Altar gegen dich läuft, können die nachfolgenden Tipps von großem Nutzen sein, damit du dein Ziel schneller erreichst. Du solltest mindestens zwei Wochen vor der Hochzeit zunächst starten mit der Diätplanung, um das eigene Gewicht zu reduzieren, wenn sie nicht bereits Teil deines Lebensstil ist: 

– Beginne damit, deinen Körper zu entgiften, indem du die Heißhungerattacken umgehst, die dich am Abnehmen hindern; insbesondere solltest du auf Zucker verzichten, der stark süchtig macht.
– Verzichte auf Milchprodukte, Gluten und Zucker, und dein Körper wird sich nach und nach besser fühlen und besser aussehen.
– Vermeide verarbeitete Lebensmittel, die Mononatriumglutamat enthalten, und versuche, selbst zubereitete Bio-Lebensmittel mit möglichst natürlichen Zutaten in deinen Speiseplan aufzunehmen.
– Verwende keine Sojasauce und kein raffiniertes Salz, sondern Himalayasalz.
– Verzichte auf Naschereien zwischen den Mahlzeiten, lasse die Energieriegel weg und ersetze sie durch kleine gesunde Power-Portionen, bestehend aus 10 Mandeln, Erdnüssen oder Cashews bzw. Karotten oder Gurken.
– Verzichte auf Alkohol – denke daran, dass du dich einer totalen Entgiftungsphase unterziehen solltest.
– Wenn du Kaffee trinkst, solltest du ihn schwarz und ungesüßt zubereiten.
– Räume deinen Schrank aus und entrümpele deinen Kühlschrank – was gibt es Besseres, als Heißhungerattacken zu umgehen?

1. Ausreichend Wasser trinken

Trinke morgens ein Glas heißes Wasser mit Zitrone, um die Thermogenese zu aktivieren, die den Körper zur Fettverbrennung anregt. Diese Methode ist ideal, um deinen Körper zu entgiften und Antioxidantien zu erhalten. Fügen eine Ingwerwurzel hinzu, um die Verbrennung von Bauchfett zu unterstützen.

– Trinke stilles Wasser (6 bis 8 Gläser pro Tag), vermeide dabei Wasser mit Kohlensäure, das Blähungen verursacht.
– Verwende keine Süßstoffe, auch wenn es sich um Zuckerersatzstoffe handelt.
– Wenn dir stilles Wasser ohne Geschmack nicht ausreicht, füge einfach ein paar Scheiben deiner Lieblingsfrucht hinzu, um dem Wasser einen Hauch von Geschmack zu verleihen. Du wirst überrascht sein, wie du allmählich auf den Geschmack kommst und nichts anderes mehr trinken möchtest.
– Dabei solltest du nicht vergessen: Flüssige Kalorien in Form von Limonade, Saft, gesüßtem Kaffee oder Tee sind dein schlimmster Feind.

2. Ausreichend Schlaf (7-8 Stunden pro Tag) 

Genügend Schlaf ist das beste Geheimrezept, wenn du Gewicht verlieren möchtest. Wenn du zu wenig schläfst, verlangsamt sich dein Stoffwechsel, und es sammelt sich Fett an den Stellen an, an denen du keine Fettpölsterchen haben willst. Achte also penibel darauf, dass du deinem Körper ausreichend Erholung gönnst.

3. Konsultiere einen Ernährungsberater für die Diätplanung

Die Erstellung eines Ernährungsplans auf eigene Faust kann schwieriger sein als die Wahl deines Hochzeitskleides, daher empfehlen wir dir, einen Experten zu Rate zu ziehen, der dich bei deinem Abnehmprozess berät und begleitet. Der beste Diätplan ist der, der speziell für dich von einem Fachmann erstellt wird, der deinen Diätplan nach deinen persönlichen Merkmalen und auf der Grundlage deiner Ziele, deines Zeitplans, deiner Vorlieben und deines Lebensstils individuell und effizient gestaltet. Er oder sie unterstützt dich auch dabei, deine Ziele zu erreichen, wie z. B. die Verbesserung deiner Gewohnheiten oder die Verbesserung deiner sportlichen Leistung durch die richtige Ernährung. Die meisten Ernährungsberater sind sich einige, dass die nachfolgenden Lebensmittel gestrichen werden sollten, wenn Erfolge beim Abnehmen erzielt werden sollen:

Zucker
Früher glaubte man, dass vor allem Fett dick macht, und tatsächlich ist es ungesund, frittiertes Essen zu essen. Doch die moderne Gesellschaft hat angefangen, Lebensmittel zu konsumieren, die anstatt zu viel Fett zu viel Zucker enthalten. Beispiele für zuckerhaltige Lebensmittel: Haushaltszucker, Säfte, Erfrischungsgetränke, Gebäck wie süßes Brot, Kekse und Kuchen, Süßigkeiten und Schokolade, Eiscreme, Desserts, Marmeladen, Honig, etc. Du verbannst diese bestenfalls aus deiner Küche.

Weißes oder raffiniertes Mehl
Produkte, die Weißmehl oder raffiniertes Mehl enthalten, sind in der Regel kalorienreich und sehr ballaststoffarm, sie sättigen wenig oder gar nicht und können bei ihrer Herstellung große Mengen an Natrium, Fett oder Zucker enthalten. Beispiele für diese Lebensmittel: Weißbrot, Bagels, Brötchen, Nudeln, Pizza, Kekse, Kuchen, Snacks wie frittierte Lebensmittel, Desserts, etc.

Fast Food
Heutzutage umfasst das Fast Food in Deutschland eine große Vielfalt an Geschmacksrichtungen und kulturelle Kreise. Nicht alles Fast Food ist schlecht. Man kann auch einen Salat essen, der schnell zubereitet ist, doch das Problem liebt bei den Beilagen, die wir zum Salat dazu essen. Unter Fast Food verstehen wir Pizzen, Burger, Pommes frites, Kuchen, Tacos und andere „Snack“, die als Streetfood verkauft wird. Das Problem bei diesen Lebensmitteln ist zum einen die Menge, die wir essen, aber im Wesentlichen enthalten sie wieder viele Kohlenhydrate, Fett und Natrium (viel Salz). Infolgedessen nimmst du viele Kalorien zu dir, was sich auf deine Verdauung auswirkt und zu Blähungen führen kann. Außerdem könntest du mehr Flüssigkeit einlagern und einen Blähbauch bekommen. 

4. Sportprogramm
Um dein Gewicht möglichst effektiv zu reduzieren, ist ein ergänzendes Sportprogramm unerlässlich. Gehe spazieren, joggen oder walke, aber du solltest dabei konsequent bleiben, mindestens zwei- oder dreimal pro Woche ist ein Muss. Du könntest auch deinen Partner zum gemeinsamen Training animieren. Gehe ins Fitnessstudio oder folge einem Sportprogramm auf Youtube, Instagram oder einer App, die du zu diesem Zweck heruntergeladen hast. Konzentriere dein Trainingsprogramm auf die Körperpartie, die du entsprechend dem Stil deines Kleides zur Geltung bringen möchtest. Wenn du dich für ein trägerloses Modell entscheiden, stärken deine Arme und deinen Rücken. Bei einem Meerjungfrauenschnitt solltest du sich auf deine Taille, deinen Bauch und dein Gesäß konzentrieren.

Wichtig ist auch, dass du Dehnungsübungen machst, bevor du dein Training beginnst. Wenn eine Muskelgruppe steif ist, können andere nicht richtig trainiert werden. Sie verbessern nicht nur deine Dehnbarkeit, sondern auch deine Kraft und Ausdauer. Wusstest du, dass Sport zu zweit dich motivieren und dir helfen kann, dein Ziel zu erreichen? Wenn dein Verlobter nicht mittrainieren möchte, solltest du auf jeden Fall deine beste Freundin frage.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.