Bride Glow

Braut-Make-Up: Die 15 besten Tipps für Deinen Hochzeitslook

Die besten Tipps für dein perfektes Hochzeits-Make-Up

Du bist verliebt, verlobt und bald verheiratet? Wir gratulieren dir herzlich! Jetzt geht es erstmal an die Hochzeitsvorbereitung für dich und deinen Liebsten: Location, Deko, Catering. Alles muss genausten geplant werden. Aber machen wir uns nichts vor: An dem alles entscheidenden Tag werden alle Augen auf dich, die Braut, gerichtet sein. Neben einer feierlichen Frisur, einem bezaubernden Kleid und einem freudestrahlenden Gesicht ist noch eins ganz wichtig: ein perfektes Make-up. Wir geben dir die besten Tipps dafür, wie du am schönsten Tag deines Lebens, ganz besonders schön sein kannst.

1. Tipp: Sei Du selbst
Dein Bräutigam ist überzeugt: Du bist wunderschön. Er will dich so heiratet wie du bist. Deshalb soll an deinem großen Tag auch deine natürliche Schönheit hervorgehoben werden. Wichtig ist, dass du an deiner Hochzeit so aussiehst wie du selbst und nicht ein Model oder einen Promi imitierst. Schließlich soll dich dein Mann am Traualtar wiedererkennen können. Schminkst du dich sonst auch kaum, dann sollte dein Make-up auch bei der Hochzeit dezent ausfallen. Trägst du aber auch im Alltag kräftiges Make-up, kannst du das auch an deinem großen Tag tun.

2. Tipp: Beachte das Gesamtpaket
Achte darauf, dass dein Make-up zu deinem Hautton passt. Ein blauer Lidschatten wirkt auf dunkler Haut ganz anders als auch blasser. Außerdem ist es wichtig, dass du dein Make-up mit deiner Frisur, deinem Schmuck, deinem Brautstrauß und natürlich auch deinem Brautkleid abstimmst.

3. Tipp: Falls du eine Brille trägst
Wenn Du als Brillenträgerin dein Make-up selbst machst, dann wähle beim Lidschatten lieber dunklere Töne. So kommt dein Auge optisch besser zur Geltung. Bist du keine Brillenträgerin oder greifst du zu Kontaktlinsen an der Hochzeit, dann ist heller Lidschatten am besten.
Trage den hellsten Ton im inneren Augenwinkel und unter den Augenwinkel auf: Das öffnet dein Auge. Der zweithellste Ton kommt auf das bewegliche Augenlid. Verblende ihn bis zur Lidfalte. Der zweitdunkelste Farbe aus der Palette trägst du mit dem Pinsel in die Lidfalte ein.

4. Tipp: Falls dir doch die eine oder andere Freudenträne kommt
Es ist euer Tag! Du heiratest die Liebe deines Lebens! Die Vorbereitungen waren – milde ausgedrückt – mehr als nur nervenaufreibend.
Spätestens jetzt aber überwiegt die Freude: über deine Traumhochzeit, über die Gäste und darüber, dass du die beste Entscheidung deines Lebens getroffen hast. Da kann dir schon mal die eine oder andere Träne kommen. Damit nicht dein ganze Make-up verschmiert, gibt es einige Dinge, die du beachten kannst: Benutze wasserfeste Mascara und trage einen Primer als Untergrund für den Lidschatten auf. Du kannst auch beide Augen gut abpudern, damit der Lidschatten sch besser verteilen und verblenden lässt.

5. Tipp: Pastelltöne bei romantischen Bräuten
Für einen romantischen Look betone deine Augen nur zart und stelle deine Augenbrauen mehr in den Mittelpunkt. Noch einen Apricot-Ton für den Lidschatten und rosafarbener Lippenstift und fertig ist dein perfektes romantischen Make-up.

6. Tipp: Betone deine Augenbrauen
Auch für Bräute, die keinen romantischen Look wünschen gilt: Augenbrauen betonen! Sie verleihen deinem Gesicht Ausdruck. Du kannst sie dir auch wenige Tage vor der Hochzeit in einem Kosmetik-Studio oder im Friseursalon färben lassen. Allerdings ist zu empfehlen, das Färben schon mal einige Wochen vor der Hochzeit auszuprobieren, damit du am Tag deiner Hochzeit keine böse Überraschung erlebst.

7. Tipp: Mach bitte keine Experimente mit deiner Hautfarbe
Viele Bräute wollen noch mal so richtig knackig braun werden vor der Hochzeit. Dafür legen sie sich stundenlang in die Sonne, besuchen das Solarium oder verwenden Bräunungscremes. Bitte lass die Finger vom beiden: Sonnen und Cremes. Zu viel Sonne ist einfach ungesund für deine Haut und macht aufs Leben gesehen mehr Falten!
Und: Eine Braut mit Sonnenbrand möchtest du sicherlich nicht sein … Bestimmt auch keine mit Hautflecken durch falsche Verwendung der Creme. Steh zu deiner blassen Hautfarbe. Wir wiederholen nochmal. Du bist so schön, wie du bist!

8. Tipp: Benutze das Wundermittel Primer
An so einem aufregenden Tag wirst du sicherlich schwitzen – besonders an heißen Sommertagen natürlich. Damit dein Make-up so schön bleibt, wie kurz nach dem Auftragen, solltest du einen Primer benutzen. Am besten unter Make-up und Lidschatten. Ein Primer sorgt nicht nur für einen längeren Halt, sondern hilft dir, dein Make-up gleichmäßiger aufzutragen. Der Vorteil zur Foundation: Der Primer ist farblos, dringt nicht in die Haut ein und verhindert, dass sich der Lidschatten in die Fältchen absetzt.

9. Tipp: Verwende einen kussechten Lippenstift
Klar wirst du an eurem großen Tag der Liebe deinen Mann küssen wollen. Das sollst du ja auch! Um nicht nach jedem Kuss zum Auftragen des Lippenstifts auf die Toilette rennen zu müssen, empfiehlt es sich seine Lippen kussecht zu schminken. Und das geht so: Verwende als Grundlage einen pflegenden Lippenstift, danach einen Lippenstiftfixierer. Jetzt kannst du den Farbton deiner Wahl auftragen.

12. Tipp: Lass das Glitzer weg!
Verwende an deinem Hochzeitstag lieber keinen glänzenden Lidschatten oder Glitzerpuder. Glanz-und Schimmerpartikel und lichtreflektierendes Gesicht-Make-up wirft beim Fotografieren das starke Blitzlicht zurück und das lässt wiederum deinen Teint geisterhaft erscheinen.

13. Tipp: Vergiss deine Nägel nicht!
Verwende langanhaltenden Nagellack! Empfehlenswert sind unaufdringliche Nude-Töne oder French-Nails. Beides kann man selbst machen oder in einem Kosmetik- oder Nagelstudio machen lassen. Denk bei Nägeln aber nicht nur an die an deinen Händen. Auch deine Fußnägel sind äußerst wichtig. Nach einem langen Tag auf hohen Schuhen, wirst du zum Tanzen vielleicht zu Ballerinas oder Sportschuhen wechseln. Ungepflegte und unlackierte Fußnägel sind da ein Nogo.
Wenn Du noch Tipps zur Nagelpflege oder dem Nägelstyling brauchst, schau doch mal bei Douglas vorbei. Denn dort bekommst Du nicht nur alle Beauty-Produkte, die Du brauchst, sondern auch jede Menge Tutorials!

14. Tipp: Für alle Fälle in der Handtasche
Als Braut solltest du in deiner Handtasche zumindest einmal Lippenstift und Puder dabei haben. Es ist ganz normal, dass vom vielen Essen, Trinken und Küssen die Farbe deines Lippenstiftes ein wenig verblasst. Das Puder hilft dir besonders dann, wenn du viel schwitzt. Augen musst du meistens nicht nachschminken, wenn du wasserfestes Make-up verwendest.

15. Tipp: Wende dich bei kleinen Makeln so früh wie möglich an eine Kosmetikerin
Ein dezentes Make-up in Kombination mit einem makellosen Hautbild hat meistens eine intensive kosmetische Vorbereitung hinter sich. Denn makelloses Make-up ist eben nur auf einer reinen Haut möglich. Und ein solches Hautbild-Ergebnis ist nun mal nicht mit einem Besuch bei der Kosmetikerin zu erreichen. Deshalb. Am besten viel, viel Zeit für die Kosmetikbehandlungen einplanen. Wenn es geht sogar ein ganzes Jahr.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.