Papeterie Planung

10 Tipps für Hochzeitseinladungen – Was gibt es zu beachten?

10. März 2019

Die Zeit seit Deiner Verlobung ist wie im Flug vergangen. Du hast die perfekte Location und das Datum für Deine Hochzeit ausgewählt. Jetzt ist es an der Zeit, die Hochzeitseinladungen zu verschicken und Deine Lieben einzuladen.
Die Hochzeitseinladung gehört zu den wichtigsten Dingen, auf die Du Dich bei der Hochzeitsplanung konzentrieren musst. Sie vermittelt den Gästen, ob es sich um eine formelle oder zwanglose Hochzeit handelt, und enthält alle wichtigen Informationen. Vielleicht möchtest Du vorab auch eine Save-the-Date-Karte schicken.

Inhalt der Hochzeitseinladung

Hochzeitseinladungen enthalten immer den Namen des Hochzeitspaares, Datum und Uhrzeit sowie den Ort der Zeremonie und des Empfangs. Die Karten vermitteln auch das Hochzeitsthema und können weitere wichtige Information, wie z. B. die Kleiderordnung enthalten. Mit am wichtigsten bei der Hochzeitseinladung sind die Antwortkarten. Wenn Du Dich nicht für ein Online-Antwortsystem entscheidest, ist eine physische Antwortkarte Standard. Sie bestätigt nach dem Zurücksenden, ob der Gast teilnehmen wird oder nicht und ermöglicht auch Angaben der zu erwarteten Personenzahl und evtl. Hinweise zur Speisenauswahl oder Unverträglichkeiten, wie vegetarisch, vegan, glutenfrei, laktosefrei etc.

Stil der Einladung

Beginne bei der Planung mit dem Stil der Einladung. Er sollte das Thema der Zeremonie selbst widerspiegeln. Wenn Du zum Beispiel eine sehr formelle Abendveranstaltung planst, solltest Du feines Briefpapier mit Kalligrafie oder graviertem Druck verwenden. Eine weniger formelle Hochzeit, wie sie zu Hause oder am Strand stattfinden könnte, erfordert einen entspannteren Einladungsstil.

Planung der Gästeliste für die Hochzeit

Deine Liste sollte alle Namen der eingeladenen Gäste enthalten, einschließlich aller Mitglieder einer Familie. Wenn Kinder eingeladen werden, füge sie ebenfalls hinzu. Familienmitglieder im gleichen Haushalt sollten zusammen aufgelistet werden. Es ist in Ordnung, nur eine Einladung pro Haushalt zu senden, aber Du musst für die Planung wissen, wie viele Personen das sind.

Handschrift üben

Du wirst wollen, dass diese Einladungen so gut wie möglich aussehen, da Du wahrscheinlich schon einiges für professionell gestaltete und gedruckte Einladungen bezahlt hast. Deshalb solltest Du auf Normalpapier üben, bis Du mit dem Aussehen der Handschrift zufrieden bist. Verwende für die echten Einladungen schwarze Tinte.

Wenn Du lieber auf Nummer Sicher gehen willst oder einfach eine sehr große Zahl an Gästen einladen willst, dann kannst Du auch online Hochzeitseinladungen gestalten mit MKM’s großer Auswahl an Designvorlagen. Dort kannst Du dann Deinen persönlichen Text in vielen verschiedenen Schriftarten gleich mit ausdrucken lassen.

Kinder zur Hochzeit einladen?

Wenn Du Kinder einlädst, musst Du nur „und Familie“ auf die Einladung schreiben. Andernfalls werden nur die Namen der erwachsenen Eingeladenen aufgeführt. Das bedeutet, dass ihre Kinder nicht eingeladen sind. Werden die Namen der Kinder auf der Antwortkarte hinzugefügt, kannst du sie anrufen und ihnen mitteilen, dass es sich um eine reine Erwachsenenveranstaltung handelt.

Die Antwortkarte für die Hochzeitseinladung

Die Antwortkarte sollte schon frankiert sein, damit Deine Gäste bequem reagieren können. Alles, was sie tun müssen ist, die Anzahl der teilnehmenden Personen an der vorgesehenen Stelle einzutragen und die Karte in den Briefkasten zu werfen.

Die Antworten sollten eintreffen, bevor Du das Essen für die Hochzeit bestellst. Wenn die Eingeladenen bis zum angegebenen Termin nicht geantwortet haben, kannst Du sie auch anrufen.

Wann sollte die Einladung versendet werden?

Im Idealfall sollten Einladungen etwa sechs Wochen, bis ein paar Monate vor der Hochzeit versendet werden. Gäste müssen das Datum einplanen und möglicherweise auch Urlaub nehmen und Hotelreservierungen machen, wenn sie von außerhalb der Stadt kommen.

Hier kann eine Save-the-Date-Karte vorab sinnvoll sein. Dann wissen die Empfänger bereits, wann die Hochzeit stattfindet und dass sie eingeladen werden, und können schon im Vorfeld planen. Die Details zum genauen Ort und andere Einzelheiten kannst Du dann später immer noch mit der richtigen Einladung mitteilen.

Weitere Informationen für die Hochzeitseinladung

Traditionell sollten Einladungen nur Informationen über die Hochzeitszeremonie enthalten und nicht die Namen der Orte, an denen Du für Geschenke registriert bist oder einen Hochzeitstisch hast. Manche Paare schreiben das in die Einladung, aber es ist stilvoller, wenn diese Information von „Helfern“ des Brautpaares kommt.

Papierlose Hochzeitseinladungen

Mittlerweile entscheiden sich viele Paare für digitale Hochzeitseinladungen und das aus gutem Grund. Sie sind nicht nur umweltfreundlicher und günstiger, sondern bieten auch eine Vielzahl von individuellen Anpassungsmöglichkeiten.

Der neueste Trend sind atemberaubende Panoramavideos des Paares, die ihre Geschichte erzählen und dem Gast bereits im Vorfeld das Gefühl vermitteln, ein wichtiger Teil der Hochzeit zu sein.

Digitale Einladungen sind auch praktisch, weil Du Zu- oder Absagen in Echtzeit erhältst. Du kannst auch Standortkarten hinzuzufügen, damit die Gäste zu ungewöhnlichen Orten navigieren können, und in letzter Minute Änderungen vornehmen.

Viele Hochzeitspaare entwerfen sogar eine eigene Homepage für die Hochzeit, wo dann auch nach der Hochzeit die Fotos zu finden sind.

Wir empfehlen aber auf jeden Fall echte Papiereinladungen, da das für viele der Gäste und Angehörigen eine schöne Erinnerung ist, die man sich aufhebt. Und wer druckt sich schon eine E-Mail-Einladung als Erinnerung aus?

Wir hoffen, daß Euch unsere Tipps ein bisschen weiterhelfen und wünschen Euch eine tolle Hochzeitsfeier!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply