Mode

Die schönsten Sommerkleider, die man als Hochzeitsgast tragen kann

Als Hochzeitsgast perfekt in Szene gesetzt mit Maxikleidern
Diesen Sommer trägt Frau Maxikleider, die bis zum Knöchel reichen. Davon profitieren besonders Frauen, die kein Bein zeigen wollen. Selbstverständlich gibt es die chicen Kleider auch mit raffiniertem, seitlichen Schlitz für alle, die Bein zeigen wollen.
Die Kleider werden entweder etwas enger anliegend, figurbetont getragen oder auch in weit. Geschickt umspielen diese wallenden Kleider Ihre Figur und kaschieren auch das ein oder andere, das nicht gesehen werden soll.
Die Taille lässt sich auch perfekt mit einem Gürtel betonen. Mit einem stylischen Gürtel können Sie Ihr Kleid sogar noch weiter aufwerten.

Raffinierte Designs
Die Maxikleider gibt es in vielen Varianten: Leichte, gestufte Röcke, die locker fallen und bei warmen Temperaturen viel Luft lassen. Die weiten Schnitte lassen so manches verschwinden, was nicht gesehen werden soll, und sind super bequem. Raffinierte Extras helfen Ihre Figur optisch zu optimieren. So verleiht eine Schnürung unterhalb der Brust eine schmalere Taille.
Bei den neuen langen Sommerkleidern ist Wickeloptik ebenso wieder in wie Rüschen. Rüschen wirken lässig, leicht verspielt und verleihen einen jugendlichen Touch.
Das Dekolletee wird variantenreich in Szene gesetzt. Von einem V-Ausschnitt profitieren Frauen mit einem eher kleinen Busen. Getragen werden auch Rundhalsausschnitt und schulterfreie Sommerkleider. Für jede Frau findet sich etwas Passendes.
Ebenso sind drapierte Röcke 2020 wieder im Trend. Frau erhält sie mit seitlichem Kordelzug oder Raffungen, Beinschlitz seitlich oder vorne, mit oder ohne dekorativem Knoten an der Hüfte.

Puffärmel – das Must Have
Spaghettiträger sind dieses Jahr nicht mehr angesagt. Der Hingucker bei den stylischen Maxikleidern sind Puffärmel. Die Puffärmel gibt es in unterschiedlichen Variationen: von kurz, mittellang bis hin zu in Armlänge, wallend und üppig. Als Hochzeitsgast setzen Sie sich mit transparenten Puffärmeln besonders in Szene.

Dezente Farben sind angesagt
2020 sind schlichtere, dezentere Farben angesagt – vor allem Naturtöne, creme, beige und Nude. Auf keinen Fall grelle Farben wie pink oder neon wählen. Auch bunte Muster kann Frau tragen. Beliebt sind ebenso Maxikleider mit Ornamenten oder Blumenprint.

Passend und chic auf der Hochzeit
Ein No-Go für Hochzeiten sind weiß-, creme- oder elfenbeinfarbene Kleider. Diese Farben sind der Braut vorbehalten. Die Farbe schwarz trägt man als Frau zu einer Hochzeit auch eher selten. Mit Ihrem Outfit sollten Sie ebenso nicht zu sehr auffallen wollen und keinen zu extravaganten Schmuck tragen. Frau will der Braut ja keine Konkurrenz bieten. Dezent ist die bessere Wahl.
Für die kirchliche Trauung empfiehlt es sich, Dekolletee und Schulter zu bedecken. Bei einem schulterfreien Kleid schafft eine Stola oder ein dünnes Jäckchen Abhilfe. Die Stola kann – farblich auf das Kleid abgestimmt – das Kleid sogar noch aufwerten. Nach der kirchlichen Trauung kann sie dann locker in der Armbeuge hängend getragen werden.

Was kosten Kleider für die Hochzeitsfeier?
Natürlich kann man sich als Hochzeitsgast auch einmal ein richtig schönes Designerkleid gönnen. Denn es wird viel fotografiert bei einer Hochzeit und so kann man sich auch lange an diesem tollen Look erfreuen – und das kleid natürlich auch weiterhin tragen. Aber auch, wenn man nicht gleich hunderte Euros investieren will, kann man toll aussehen. ORSAY bietet festliche Kleider schon für deutlich unter 100€ an. Und was das Beste ist – man sieht es den Kleidern nicht an, daß sie etwas günstiger sind!

Dresscode
Oftmals wird in der Einladung zur Hochzeit ein Dresscode angegeben. Dieser soll garantieren, dass die Gäste in einem einheitlichen Stil gekleidet sind. Gefordert werden können:
– White Tie ist heutzutage eher selten und bedeutet, dass Sie sich absolut vornehm kleiden müssen. Für die Frau ist ein bodenlanges, edles Abendkleid angesagt.
– Black Tie fordert eine elegante, aber nicht zu vornehme Kleidung. Ein zurückhaltendes Maxikleid wäre hier passend.
– Cocktail ist die häufigste Kleiderordnung auf deutschen Hochzeiten. Dies bedeutet eine eher lässigere Kleidung, aber dennoch festlich und chic. Hier können gerne die sommerlichen Maxikleider in allen Variationen getragen werden, wie sie 2020 modern sind. Nur auf zu große Freizügigkeit sollten Sie verzichten.
– Casual lässt jedem Gast individuelle Freiheit, was er zur Hochzeit tragen will. Der Dresscode steht für Lässigkeit und Ungezwungenheit. Bei einer Hochzeit ist dennoch ein Kleid für die Frau und ein Hemd für den Mann angebracht. Jeans und T-Shirt sind ein absolutes No-Go. Mit einem bequemen Maxikleid, in dem Frau sich wohlfühlt, sind Sie auch hier bestens gekleidet.

Passende Schuhe zum Sommeroutfit
Für feierliche Anlässe wie eine Hochzeit empfehlen sich feminine Pumps, High Heels oder Wedges mit Keilabsatz. Aber auch elegante Sandalen oder Ballerinas – farblich abgestimmt zu Ihrem Sommerkleid – setzen Ihre Füße perfekt in Szene. Riemchensandalen wirken feminin und verspielt zugleich. Mit ihnen lässt sich die schmalste Stelle am Fuß betonen.

Die neuen Sommerkleider garantieren jeder Frau – egal mit welcher Kleider- oder Körpergröße – ein stylisches Aussehen, ob privat, auf der Arbeit oder auf einer festlichen Hochzeit. Probieren Sie es aus.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.