Kids Planung

„Willkommen Kinder“

29. April 2015

Auch für die Kinder soll der Hochzeitstag ein unvergessliches Fest werden.

Ich stelle euch einige Ideen vor, die Kinderherzen höher schlagen lassen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass auch die Erwachsenen – insbesondere die Eltern – sehr dankbar sind, wenn für die Beschäftigung der jungen Gäste gesorgt ist. ☺

Einige Locations bieten einen Spielraum an – eine hervorragende Voraussetzung. Als Brautpaar kann man sich im Vorfeld informieren, was dort geboten wird und eventuell mit einigen altersgerechten Spielen, Buntstiften, Malvorlagen und Naschereien für die spielfreudigen Gäste nachhelfen.

Ein kurzes Kennenlernspiel zu Beginn der Feier nimmt den Kindern die erste Scheu, schnell werden sie zu besten Freunden, die über den gesamten Hochzeitstag unzertrennlich sind. Ein speziell für Kinder dekorierter Tisch, an dem sie gemeinsam essen und sich immer wieder treffen können, ist relativ einfach zu organisieren. Nach dem Essen kann zum Spaß aller die Tischdecke von den Kindern als Gemeinschaftsprojekt bunt bemalt werden. Eine schöne und kreative Erinnerung an den Tag der Hochzeit für das Brautpaar.

Eine Hochzeitsnanny, die die Kinder liebevoll betreut, mit ihnen spielt, tobt und bastelt, ist für die Kleinen und deren Eltern ein empfehlenswerter Service. Oft können Freunde oder Bekannte mit einem guten Tipp für eine geeignete Betreuung helfen. Manchmal kann auch vom Standesamt und sogar der Kirche während der Trauung ein Raum zur Kinderbetreuung zur Verfügung gestellt werden.

Wenn die Hochzeitslocation einen Garten oder sogar einen Spielplatz bietet – perfekt. Ein Trampolin, eine Hüpfburg, eine Schnitzeljagd oder ein paar Bälle bieten den Kindern willkommene Abwechslung. Im Hochsommer ist ein kleiner Pool eine schöne Gelegenheit für eine Abkühlung. Hier sollten die Eltern im Vorfeld informiert werden und ein Handtuch sowie Wechselkleidung mitbringen. Wenn das Brautpaar während der Feier die Kinder in ein Spiel oder einen Tanz einbezieht, ist das für die Kleinen ein ganz besonderes Highlight.

Beliebt sind bei den jungen Gästen auch kleine Geschenke. ☺ Liebevoll dekorierte und gepackte Tütchen, je nach Budget gefüllt mit kleinen Spielsachen und Süßigkeiten – Seifenblasen, Tattoos, Brause oder ein Überraschungsei lassen Kinderaugen leuchten.

Weitere Tipps von mir und Claudia vom DIY-Mami-Blog „wasfürmich“ für Hochzeiten findet ihr auch in einem Beitrag im kartenmacherei Magazin.

Liebe Grüße,

wedding-board-signature-miriam


You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply