Bride Glow New

Schön ausssehen zur Hochzeit: Beauty-Tipps für die Braut

12. Mai 2019

Am schönsten Tag deines Lebens möchtest du besonders bezaubernd aussehen. Beginne mit der Umsetzung der nachfolgenden Beauty-Tipps bereits einige Wochen bis Tage zuvor, damit du am Hochzeitstag nicht unnötig unter Stress gerätst.

Beauty-Tipps für einen strahlenden Teint

Achte besonders in den letzten zwei Monaten vor deinem Hochzeitstag auf eine ausgewogene Ernährung. Stelle nötigenfalls deinen Ernährungsplan um. Meide tierische Fette, Weizenmehl und Zucker. Eine Ausnahme bildet fetter Fisch. Verzehre viel Gemüse und Obst sowie Vollkorn-Produkte, sie liefern Ballaststoffe. Davon profitieren deine Figur und dein Stoffwechsel. Letzterer transportiert vorhandene Schlacken schneller ab, wodurch Pickel und Mitesser gar nicht erst entstehen.

Trinke viel Wasser. Das reinigt den Organismus ebenfalls und stärkt dein Bindegewebe. Alternativ entscheide dich für Kräutertees. Auf alkoholische Getränke solltest du weitestgehend verzichten. Sie erhöhen den Blutdruck und weiten die Blutgefäße. Das kleine Gläschen Sekt, das dich kurz vor dem großen Ereignis eigentlich beruhigen soll, könnte also genau das Gegenteil bewirken. Du stehst mit einem wild pochenden Herzen und mit einem roten Kopf da. Das wäre peinlich.

Prüfe frühzeitig, welche Kosmetik-Produkte du verträgst. Das gilt auch für das Make-up. Wechsle diese in den letzten zwei Wochen vor der Hochzeitsfeier nicht mehr aus. Sonst muss sich deine Haut wieder umgewöhnen. Das könnte zu Hautirritationen führen. Falls du dir unsicher bist oder unter einer besonders sensiblen Haut leidest, lass dich von einer Kosmetikerin beraten. Die bietet dir sicher für den großen Tag auch das Styling an. Falls deine Finger dann vor Aufregung zittern, wäre es für dich ohnehin schwierig, den Lidstrich selbst zu ziehen.

Während du dich tagsüber an das Tragen von Make-up gewöhnst, musst du dein Gesicht am Abend gründlich abschminken. Verbleiben nämlich kleinste Partikel auf deiner Haut, kann sie nicht mehr richtig atmen. Die Poren verstopfen. In der Folge bilden sich Mitesser, die sich im schlimmsten Fall sogar entzünden. Verwende ein mildes Reinigungsprodukt, das auf deinen Hauttyp abgestimmt ist.

Die Vitamine B und E sowie das Mineral Zink haben eine positive Wirkung auf die Beschaffenheit der Haut. Solltest es dir nicht gelingen, diese Wirkstoffe über die Nahrung zuzuführen, kannst du mit Nahrungsergänzungsmitteln nachhelfen. Beachte die Angaben des Herstellers zur Dosierung, damit du das Produkt nicht überdosierst. Dann käme dein gesamter Mineralstoffwechsel aus der Balance. Das würde deinem Körper schaden, denn andere Defizite könnten auftreten.

Nimm nach Möglichkeit gelegentlich ein kleines Sonnenbad. Das verleiht deiner Haut Bräune, somit kannst du am Hochzeitstag teilweise auf das Make-up verzichten und minimierst das Risiko, dass eine Tönungs-Creme dein Hochzeitskleid ruiniert. Halte dich jedoch nicht zu lange in der Sonne auf und meide sie über Mittag, weil die Strahlung dann besonders intensiv auf die Erde trifft.

Beauty-Tipps für Haut und Figur
Wenn Du vor der Hochzeit noch schnell eine Kleidergröße einsparen willst, probiere es mit einer Intervalldiät und versuche möglichst viel Zucker und Fertiggerichte wegzulassen. Bei der Intervalldiät, auch als intermittierendes Fasten bezeichnet, verlierst Du besonders schnell Gewicht ohne zu schlimm zu hungern und der Verzicht auf Zucker hilft bei der Straffung der Haut.

Beauty-Tipps für die Haare

Pflege dein Haar sorgfältig. Gönne ihm nach jeder Wäsche eine Kur, damit es geschmeidig bleibt. Entscheide dich für natürliche Wirkstoffe wie Argan- oder Kokosöl.

Benutze während des Sonnenbads eine Kopfbedeckung, um das Haar vor zu viel Hitze zu schützen. Föhne es niemals zu heiß, sonst zerstörst du die Struktur und dein Haar wirkt spröde.

Probiere in Ruhe mehrere Hochzeitsfrisuren aus und entscheide dich für diejenige, die zu deinem Gesicht passt. Lass dich vom Friseur oder einer guten Freundin beraten. Damit du für das Anfertigen der Frisur am Hochzeitstag nicht mitsamt Schleier und Haarschmuck durch die Gegend fahren musst, vereinbare einen Hausbesuch mit dem Friseur deines Vertrauens.

Das Umfärben und Schneiden der Haare kannst du bereits einige Tage vor der Hochzeit vornehmen lassen. Das spart Zeit. Berate mit deinem Friseur, ob du dein langes Haar am Vorabend waschen sollst. Davon hängt es ab, wie griffig sich die Pracht anfühlt und viel Zeit du am Hochzeitstag zum Frisieren einplanen musst.

Beauty-Tipps für die Zähne
Auch um die Zähne sollte man sich vor der Hochzeit kümmern. Eine professionelle Zahnreinigung ist auf jeden Fall zu empfehlen und auch über ein Bleaching oder eine Zahnaufhellung solltest Du je nach Typ nachdenken.
Wenn Du größere Probleme mit den Zähnen hast, vielleicht auch, weil Du Angstpatientin bist, ist die Hochzeit ein guter Moment, beim Eintritt in den neuen Lebensabschnitt auch dieses Kapitel hinter Dir zu lassen. Erkundige Dich einfach, ob es in Deiner Gegend Experten, wie die Zahnarztpraxis Dr. Seidel gibt, die Angstpatienten ganz gezielt und sanft behandeln und mit der Vollnarkose für eine völlig schmerzfreie Zahnbehandlung sorgen. Mit Deinen neu sanierten Zähnen strahlt Dein Lächeln mit dem Brautkleid um die Wette.

Beauty-Tipps für das Make-up

Übertreibe es mit dem Make-up nicht. Bist du der Meinung, dass Schminke so gar nicht zu deinem Typ passt, wähle einen natürlichen Make-up-Look. Kaschiere mit einem Consealer Augenränder und kleine Hautunreinheiten, trage wenig Puder auf, schminke deine Lider in einem natürlichen, leicht dunklen Ton und wähle ein pfirsichfarbenes Rouge. Verzichte auf den Eyliner. Verwende Wimperntusche, damit deine Augen größer erscheinen und betone deine Augenbrauen. Die dürfen eine Nuance dunkler als deine Haare wirken.

Probiere das Make-up unbedingt schon vor dem Hochzeitstag aus. Trage dazu ein weißes Oberteil sowie die Hochzeitsfrisur und den Hochzeitsschmuck, damit du dein Gesamtbild wahrnehmen und die Details aufeinander abstimmen kannst.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply