DIY

DIY-Hochzeit – Interview mit #instabraut Julia

17. November 2015

Naaa, wer erkennt diese beiden Turteltauben wieder? Ja, es sind Julia und Florian! Die beiden haben sich dieses Jahr im Spätsommer das Ja-Wort auf Gut Mönkhof in Lübeck gegeben.

Julia war eine echte #Instabraut und hat uns an vielen ihrer Vorbereitungen teilhaben lassen. Fast traurig war ich, als die Hochzeit vorbei war und die beiden sich in die Flitterwochen verabschiedeten. Ein kleines Loch machte sich auf meiner Instagram Timeline breit und ich beschloss – das kann nicht alles gewesen sein! 🙂

Als ich Julia nach den Flitterwochen bat mir ein paar Fragen zu ihrer Hochzeit zu beantworten, zögerte sie nicht lange! Gemeinsam beschlossen wir die schönen DIYs von Julia & Florian noch einmal aufleben zu lassen und euch Bräuten zu zeigen, wie einfach es ist, schöne und vor allem persönliche Elemente für die Hochzeit zu gestalten.

DIY-Hochzeit – gefunden auf Instagram

wedding-board-diy-hochzeitLiebe Julia, du und dein Liebster habt in diesem Jahr eine unheimlich romantische Hochzeit gefeiert. Auf Instagram durften wir mit euch dem großen Tag entgegenfiebern. Über 2000 Follower haben sich von dir inspirieren lassen, besonders von deinen DIYs. Hast du erst mit den Hochzeitsvorbereitungen das Basteln für dich entdeckt, oder war das schon immer deine Leidenschaft?

Oh, ich habe schon immer gerne gebastelt. Ich liebe es kleine schöne Dinge für besondere Menschen zu machen und ihnen damit eine Freude zu bereiten. Ganz egal, ob ich etwas nähe oder mit Papier und Schere bastle.

War dir von vornherein klar, dass du so viel selber gestalten möchtest?

Ja, das war mir von Anfang an sehr wichtig. Ich sammle schon seit ganz vielen Jahren viele Inspirationen und nun durfte ich endlich loslegen und für unsere Hochzeit kreativ sein. Selbst gebastelte Dinge haben einfach eine ganz persönliche Note und verleihen allem so viel Charme. Da ist es auch gar nicht schlimm, wenn mal etwas ein kleines bißchen schief ist oder alles nicht ganz gleich ist. Wenn etwas mit Liebe gemacht ist braucht es keine Perfektion.

32_wedding-board-diy-hochzeit

Wann hast du mit den Vorbereitungen für eure Hochzeit begonnen?

Da wir uns im Januar verlobt haben und im September bereits die Hochzeit war, hatten wir „nur“ 8 Monate für die Vorbereitungen. Das war aber völlig ausreichend. Viele Paare haben mittlerweile Befürchtungen, wenn sie lediglich 12 Monate für die Hochzeitsplanung haben. Ich glaube, man darf sich da nicht so verrückt machen lassen. Ich habe alles geschafft, obwohl ich so viel selbst gemacht habe und hatte trotzdem ganz viel Ruhe dabei.

Wo hast du deine Inspirationen gesammelt?

Eigentlich von überall! Ich finde es einfach schön Hochzeitszeitschriften und Bücher durchzublättern oder mir stundenlang im Internet verschiedene Hochzeitsblogs anzuschauen. Pinterest aber auch Instagram sind auch ganz wichtige Inspirationsquellen gewesen. Es gibt mittlerweile so so viele tolle Möglichkeiten sich inspirieren zu lassen. Oft kommen die schönsten Ideen dann aber auch einfach, während man etwas ganz anderes tut.

Du hast neben normalen Dekorationselementen viele persönliche Dinge für deine Liebsten gebastelt. Sind bei der Übergabe Tränen geflossen?

Ein paar Tränen sind da schon gekullert. Aber das ist auch das Schöne. Zu sehen, wie sich deine Liebsten freuen ist unbezahlbar. Die Gedanken, Mühen und Arbeit, die in solchen Dingen stecken lohnen sich einfach immer.

Gibt es ein DIY, dass dir den letzten Nerv geraubt hat?

Ein konkretes DIY fällt mir da gar nicht ein. Irgendwann kam nur der Punkt, an dem ich dachte, dass jetzt einfach mal Schluss sein muss. Gerade zum Ende der Vorbereitungszeit und kurz vor der Hochzeit sprudelte mein Kopf noch voller neuer Ideen. Das konnte ich aber alles gar nicht mehr schaffen. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem du zur Ruhe kommen musst. Man kann und muss nicht alles machen. Dafür habe ich jetzt noch ganz viele tolle Ideen im Kopf, die ich vielleicht irgendwann bei Freundinnen umsetzten darf.

Ich glaube viele Leserinnen, und auch deine Follower, würden gerne deine persönlichen Tipps für die Hochzeitsplanung erfahren. Hast du welche?

Für mich war es zum Beispiel wichtig ein einheitliches Konzept zu haben. Meine DIY waren geprägt von Kraftpapier, Spitze und Stempel. Unsere Farben waren rosé und gold. Für mich war es so einfacher alles zu gestalten und ich mag es persönlich einfach gerne, wenn alles zusammenpasst. Aber das ist vielleicht auch Geschmackssache.
Ich finde es toll, wenn eine Braut ganz viel selbst bastelt und gestaltet, so bekommt eure Hochzeit eine ganz persönliche Note und glaubt mir, eure Hochzeitsgäste werden es merken und spüren. Herzblut und Liebe fürs Detail kann man nicht kaufen ♥
Ganz ganz wichtig ist, viel Freude und Spaß an den Vorbereitungen zu haben. Diese Zeit ist so schön und einmalig! Versucht euch schöne Bastelstunden einzurichten und manchmal vielleicht auch ein kleines Ereignis daraus zu machen. Die Einladungskarten habe ich z.B. mit ganz viel Unterstützung gebastelt. Wir haben uns alle bei mir zum Frühstück getroffen, ganz viel Kaffee getrunken und hatten eine wahnsinnig schöne Zeit zusammen.
Lasst euch Zeit beim Vorbereiten und verfallt nicht in Hochzeitsstress. Wir heiraten (hoffentlich) alle nur einmal und daher genießt diese zauberschöne Vorbereitungszeit!!!

Steckst du jetzt eigentlich im Wedding Blues, oder hast du schon ein neues Projekt in Aussicht?

Bisher hält es sich in Grenzen. Ich habe vor der Hochzeit wirklich schmunzelnd befürchtet, dass ich danach gar nicht mehr weiß, was ich mit meiner Zeit anfangen soll. Aber zum Glück gibt es nach der Hochzeit auch noch ein paar schöne To Do´s. Wir haben gerade alle Dankeskarten verschickt und als nächstes stehen die Hochzeitsfotoalben an. Darauf freue ich mich schon sehr! Ein Ende ist also noch nicht ganz in Sicht. Und dann werde ich mal schauen. Vielleicht mache ich wirklich irgendwann etwas Berufliches daraus oder ich suche mir ein neues schönes privates Projekt 🙂

Danke liebe Julia für deine offenen Worte und deine Zeit. Und jetzt möchte ich euch auch nicht länger warten lassen – es folgt eine schöne Selection von Julias Instagram Bildern:

20_wedding-board-diy-hochzeit
1_wedding-board-diy-hochzeit
15_wedding-board-diy-hochzeit
11_wedding-board-diy-hochzeit
26_wedding-board-diy-hochzeit
27_wedding-board-diy-hochzeit
20_wedding-board-diy-hochzeit
2_wedding-board-diy-hochzeit
4_wedding-board-diy-hochzeit
7_wedding-board-diy-hochzeit
25_wedding-board-diy-hochzeit
8_wedding-board-diy-hochzeit
16_wedding-board-diy-hochzeit
21_wedding-board-diy-hochzeit
17_wedding-board-diy-hochzeit 5_wedding-board-diy-hochzeit
3_wedding-board-diy-hochzeit
18_wedding-board-diy-hochzeit
19_wedding-board-diy-hochzeit
23_wedding-board-diy-hochzeit
33_wedding-board-diy-hochzeit
28_wedding-board-diy-hochzeit 29_wedding-board-diy-hochzeit

Wer jetzt gerne die ganze Hochzeit von Julia & Florian sehen möchte, besucht einfach den Fotoblog von Nancy Ebert. Nancy hat die gesamte Hochzeit der beiden begleitet und natürlich wieder einmal traumhaft schöne Bilder geshootet.

Seid ihr auch schon gespannt was Julias nächstes Projekt sein wird, dann folgt Julia doch ganz einfach auf Instagram @liajolie_.

Vielleicht heiratet ja bald eine Freundin und Julia wird Trauzeugin, dann können wir sicherlich viele neue Inspirationen erwarten, oder ich spanne Julia einfach für ein DIY-Tutorials ein. ♥

Liebe Grüße

wedding-board-signature-miriam

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Beeb 17. November 2015 at 15:42

    Einfach nur zauberhaft! <3

  • Reply isa12 21. November 2015 at 13:25

    Voll schön die DIY Ideen für die Hochzeit! Endlich mal wieder ein paar schöne Inspirationen dabei! Habt ihr denn auch eine DIY Idee für ein Ringkissen? Wir sind noch auf der Suche nach einem passenden Ringkissen für unsere Bruno M Trauringe. Weiter so und vielen Dank für den tollen Beitrag!:)

  • Leave a Reply